Diese Website verwendet Erst- und Drittanbieter-Cookies, um Informationen auf Ihrem Computer zu speichern. Klicken Sie hier , um zu erfahren, welche Cookies auf dieser Website verwendet werden. Einige dieser Cookies sind wesentlich für die Nutzung unserer Website, andere helfen dabei, Ihre Benutzererfahrung zu verbessern und wieder andere werden zu Werbezwecken verwendet (Targeting-/Werbe-Cookies). Falls Sie nicht möchten, dass wir Drittanbieter-Cookies auf Ihrem Computer platzieren, während Sie diese Website nutzen, klicken Sie bitte auf die Taste „Ich stimme nicht zu“. Sie können Ihr Einverständnis geben, indem Sie auf die Taste „Ich stimme zu“ klicken. Sie können Ihr Einverständnis jederzeit widerrufen, indem Sie uns eine E-Mal an privacy.support@climate.com. Ich stimme zu Ich stimme nicht zu

Kapitel 3

Sie haben nun Ihr Fieldview™- Konto eingerichtet und wissen, wie Sie Ihre Daten analysieren. Im Folgenden wollen wir aufzeigen, wie Sie Ihre Daten nutzen können, um manuelle Applikationskarten für die Aussaat und die Düngung zu erstellen, die Ihnen eine standortspezifische Applikationskarte liefern. Wir zeigen Ihnen auch einige Tipps, wie Sie zusätzliche Daten in Ihrem Konto erfassen können, die nicht in Kapitel 1 oder 2 behandelt wurden.

Als FieldView Kunde steht Ihnen ein engagiertes Support Team jederzeit zur Verfügung! Schreiben Sie an support.europe@climate.com oder kontaktieren Sie uns telefonisch unter 0211 95985812. Ihr Climate FieldView™ Support Team

Manuelle Applikationskarten zur Aussaat und Düngung in FieldView erstellen

Das Erstellen von manuellen Applikationskarten zur Aussaat und Düngung ist in FieldView ganz einfach. Folgen Sie diesen Schritten um Zeit zu sparen und Ihre Produktivität zu steigern.

Manuelle Aussat-Applikationskarte erstellen

(unter climatefieldview.de)

  • Melden Sie sich unter climatefieldview.com bei Ihrem Fieldview Konto an.
  • Wählen Sie anschließend das Feld aus, für das Sie die Applikationskarte für die Aussaat erstellen möchten.
  • Klicken Sie dann auf die Registerkarte Applikationskarten.
  • Im nächsten Fenster können Sie zwischen „Dünger“ oder „Aussaat“ wählen (wählen Sie „Aussaat“).
  • Klicken Sie auf „Neue Applikationskarte erstellen“.
  • Wählen Sie im nächsten Fenster Mais oder Sojabohnen aus und wählen Sie anschließend „Manuelle Aussaatkarte“.
  • Im nächsten Fenster erhalten Sie Vorschläge für Managementzonen sofern sie schon Bodenkarten oder historische Aussaatkarten (o.Ä.) in FieldView haben. Sonst wählen Sie "Eigene Zonen zeichnen" oder "Jetzt hochladen" um ein Shapefile mit Zonen hochzuladen.
    • Nach dem Sie einen Vorschlag für die Managementzonen ausgewählt haben oder "Eigene Zonen zeichnen" gewählt haben, klicken Sie auf „Weiter“.
    • Auf der nächsten Seite geben Sie das Aussaatdatum, die Sorte und ob Sie Flüssigdünger verwenden oder nicht ein. Geben Sie der Applikationskarte einen eindeutigen Namen im Textfeld. Danach klicken Sie auf „Im Editor fertigstellen“.
    • Im nächsten Fenster wird die Karte mit den zuvor gewählten Managementzonen angezeigt, bzw. wenn sie "Eigene Zonen zeichnen" ausgewählt haben müssen Sie diese nun hier einzeichnen.
    • Als Hilfestellung lassen sich dazu die von FieldView bereitgestellten Vegetationskarten oder eigene Daten einblenden. Wählen Sie dazu unten rechts "Karte wechseln" - "Weitere Karten" eine Karte ihrer Wahl aus. Anhand dieser und weiterer legen Sie nun Ihre Managementzonen fest.
    • Geben Sie für jede Zone Ihren Zielertrag und die korrespondierende Aussaatstärke ein und klicken Sie auf „Speichern“ und anschließend auf „Fertig“. Diese Applikationskarte wird automatisch an die FieldView™ Cab-App synchronisiert.
    • Klicken Sie hier, um weitere Informationen zum Exportieren Ihrer manuellen Applikationskarten für Aussaat an die Maschine Ihrer Wahl zu erhalten.
Manuelle Dünge-Applikationskarte erstellen

(unter climatefieldview.de)

  • Melden Sie sich unter climatefieldview.de bei Ihrem Fieldview-Konto an.
  • Wählen Sie das Feld aus, für das Sie die Applikationskarte für die Düngung erstellen möchten.
  • Klicken Sie dann auf die Registerkarte Applikationskarten.
  • Im nächsten Fenster können Sie „Dünger“ oder „Aussaat“ auswählen (wählen Sie „Dünger“).
  • Klicken Sie auf „Neue Applikationskarte erstellen“.
  • Klicken Sie im nächsten Fenster auf „Start“, um Ihre manuelle Düngungs-Applikationskarte zu starten
  • Ähnlich wie bei der Applikationskarte für die Aussaat erhalten Sie Vorschläge für Managementzonen, aus denen Sie wählen können. Wählen Sie einen der Vorschläge aus und klicken Sie auf „Weiter“, oder wählen Sie "Eigene Zonen einzeichnen".
  • Auf der nächsten Seite wählen den Düngemitteltyp und geben ein wann Sie die Applikation ausführen möchten. Vergeben Sie zusätzlich einen eindeutigen Namen für die Applikationskarte im vorgesehenen Textfeld. Wenn Sie diese Schritte ausgeführt haben, klicken Sie auf „Im Editor fertigstellen“.
    • Im nächsten Fenster wird Ihnen die Karte mit den gewählten Managementzonen angezeigt oder Sie müssen die Zonen einzeichnen.
    • Als Hilfestellung lassen sich dazu die von FieldView bereitgestellten Vegetationskarten oder eigene Daten einblenden. Wählen Sie dazu unten rechts "Karte wechseln" - "Weitere Karten" eine Karte ihrer Wahl aus. Anhand dieser und weiterer legen Sie nun Ihre Managementzonen fest.
    • Geben Sie für jede Zone Ihre Zielaufwandmenge ein und klicken Sie auf „Speichern“ und anschließend auf „Fertig“. Die Applikationskarte wird automatisch an die FieldView™ Cab-App synchronisiert.
  • Weitere Informationen zum Erstellen und Exportieren von manuellen Dünge-Applikationskarten finden Sie hier.
Erweiterte Datenerfassungsoptionen

In Kapitel 1 und 2 zeigten wir Ihnen, wie Sie Daten mit dem FieldView™ Drive, Precision 20/20® Displays und über den Import erfassen können. Es gibt jedoch auch andere Möglichkeiten der Datenerfassung, die Ihren spezifischen Bedürfnissen entsprechen könnten.

FieldView Mapping-Kit

Mit dem FieldView™-Mapping-Kit können Sie auf jedem System die Aussaat- und Applikationsdaten auch ohne kompatiblen Mengenregler in Echtzeit sammeln.

Bitte schauen Sie sich hier das Setup für das FieldView Mapping-Kit an. Wenn Sie dennoch Fragen haben oder zusätzliche Hilfe benötigen, wenden Sie sich an unser Support-Team per E-Mail an support.europe@climate.com oder unter 0211 95985812.

Climate FieldView™-Datensynchronisierung mit dem John Deere Operations Center

Wir haben Ihnen gezeigt, wie Sie Ihre historische Daten mithilfe mithilfe von USB-Sticks über die Data-Inbox hochladen können. Wussten Sie jedoch, dass Sie mit einem My John Deere-Konto Feldgrenzen, sowie Aussaat- und Erntedaten automatisch vom John Deere Operations Center in Ihre Data Inbox synchronisieren können? Hier ist ein kurzes Video, um sich den Ablauf Schritt für Schritt anzuschauen.

Manuell Daten eingeben

Möglicherweise haben Sie manchmal keine Daten auf einem USB-Stick oder über den FieldView-Drive erfasst. Vielleicht haben Sie nur ein paar Notizen für Ihre Überfahrten auf dem Feld notiert. Für diese Fälle bieten wir Ihnen die Möglichkeit, manuell Karten zu Aussaat, Applikationen, Bodenbearbeitung und Ernte zu erstellen. Die Aussaat ist in diesem Szenario die wahrscheinlich am häufigsten verwendete. Lassen Sie uns anhand eines Beispiel zeigen, wie Sie eine manuelle Aussaatkarte mithilfe der FieldView Cab-App erstellen. Die Option für das erstellen von manuellen Bedeckungskarten erhöht die Kompatibilität für den Betrieb ohne kompatible Geräte oder die Möglichkeit, Daten per USB-Stick hochzuladen.

    • Öffnen Sie zunächst die FieldView Cab-App.
    • Tippen Sie anschließend auf Einstellungen > Daten > Schlagdaten hinzufügen. Diese Meldung wird angezeigt:
      • Tippen Sie auf „Weiter“ und wählen Sie ein Feld aus.
      • Wählen Sie die Maschine aus (in diesem Szenario wählen Sie Ihre Sämaschine aus).
    • Für die Aussaat geben Sie die Aussaatstärke und Sorte an und anschließend das Aussaatdatum. Tippen Sie am Ende auf „Hinzufügen“, um Ihre statische Karte zu erstellen. Hier sehen Sie ein Beispiel, wie Ihre Aussaatbedeckungskarte aussehen wird:
      • Wenn Sie noch mehr Erfahren möchten oder wissen wollen, wie man manuell weitere Karten erstellt, lesen Sie den Ablauf Schritt für Schritt hier.